Erinnerung an die Bombennacht

Lippendorfer gedenken der Opfer des schweren Luftangriffs am 12. Mai 1944

Von Detlef Bergholtz
Lippendorf. Unweit der Lippendorfer Hauptstraße steht er etwas an die Seite gerückt, der Gedenkstein von 1995 in Erinnerung an die Opfer Lippendorfs, welche die beiden Weltkriege im 20. Jahrhundert forderten. Unter den nahezu 60 Toten auf der Tafel befindet sich eine Reihe von Personen, die den gleichen Familiennamen tragen. Es sind mehrere Angehörige ganzer Familien, die während des schweren Luftangriffs vom 12. Mai 1944, der den Böhlener Werken galt, getötet wurden. Am Sonntag, dem 11. Mai 2014, versammelten sich Lippendorfer Einwohner zum Gedenken an den Tag vor 70 Jahren. Erinnerung an die Bombennacht weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2013

Heimatverein ist in die Jahre gekommen
Badewannenrennen, Heimattreffen und Flohmarkt in diesem Jahr geplant
Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Lippendorf/Kieritzsch: Dabei gab der Vorsitzende Werner Eißner umfangreich Rechenschaft. Der Verein war vor 16 Jahren gegründet worden, um den Einwohnern von Lippendorf und Kieritzsch sowie den einstigen Bewohnern der verschwundenen Dörfer Peres, Piegel und Pulgar eine geistige Heimat zu geben. Jahreshauptversammlung 2013 weiterlesen

Zur Geschichte des Ortes Lippendorf

Der heutige Ort Lippendorf war ehemals das Dorf Medewitzsch.
1934 wurden Lippendorf und Spahnsdorf nach Medewitzsch eingemeindet, das seinen slawischen Namen verlor und den Namen Lippendorf übernahm. In Medewitzsch gab es auch ein Herrensitz, welcher als Rittergut bezeichnet wurde.
Die Erstnennung von Lippendorf erfolgte 1378, von Spahnsdorf 1443 und von Medewitzsch 1279. Zur Geschichte des Ortes Lippendorf weiterlesen

Lippendorf im Winter 2010

Im Januar 2010 bedeckte reichlich Schnee die Dörfer Lippendorf und Kieritzsch. Diese winterliche Stimmung fing Eberhard Graupner mit seinem Fotoapparat ein und der Musiker Thomas Glatzer komponierte die Hintergrundmusik exklusiv für diese Fotoshow für die Webseiten des Heimatvereins. Lippendorf im Winter 2010 weiterlesen

Enthüllung der Namenstafeln

für die niederländischen Opfer der Zwangsarbeit

Am Samstag, dem 27. Mai 2006, wurden am Ehrenhain in Pulgar die bronzenen Namenstafeln feierlich enthüllt. Auf den beiden Tafeln sind die Namen von 102 niederländischen Opfern festgehalten, welche in den Zwangsarbeiterlagern Peres und Lippendorf in den Jahren 1944 und 1945 ums Leben kamen. Enthüllung der Namenstafeln weiterlesen

Die Sprengungen von Lippendorf

Der Neubau des Kraftwerkes Lippendorf und die Hinterlassenschaften des Altkraftwerkes erforderten eine Demontage der einzelnen Bauwerke. Hierzu wurden unterschiedliche Techniken zur Beseitigung verwendet, da es nicht immer möglich war, eine Sprengung einzusetzen. Die Sprengungen von Lippendorf weiterlesen